Geschichte

 

Das Fach Geschichte befasst sich mit dem Menschen, seinem Leben und seiner Entwicklung in Raum und Zeit. Politische und rechtliche Strukturen der heutigen Zeit kann man ohne ihr geschichtliches Werden nicht verstehen und die Organisation menschlichen Zusammenlebens ist eines der zentralen Themen der Geschichte.

Zum Verständnis unserer Welt und damit zur Vorbereitung unserer Schüler*innen auf ein selbstbestimmtes Leben in einer demokratischen Gesellschaft leistet das Fach einen grundlegenden Beitrag, den unsere Schule selbst veranschaulicht: Mit ihren mehr als 125 Jahren gehört die 1894 gegründete katholische Theresienschule zu den ältesten Lehranstalten Berlins und weist daher eine reichhaltige Schulgeschichte auf, die auch durch die jeweiligen politischen Verhältnisse geprägt wurde. Durch ihre besondere Geschichte als einzige katholische Schule der damaligen DDR steht sie exemplarisch für die besonderen Erfahrungen christlicher Wertevermittlung in einem sozialistischen Staatssystem. Insofern ist auch der Geschichtsunterricht im Rahmen der deutsch-deutschen Teilungsgeschichte von 1949 bis 1990 an unserer Schule von den persönlichen Erfahrungen geprägt, die Zeitzeugen an die folgende Generation weitergegeben haben.

Der geschichtliche Horizont unserer Schule und ihre besonderen Erfahrungen mit den politischen Gegebenheiten der jeweiligen Zeit motivieren die Kolleg*innen unseres Fachbereichs, immer wieder historisch-politische Projekte zu initiieren, mit denen die Schüler*innen z.B. Wettbewerbe gewinnen. Hier einige Beispiele für diese Projekte: Für die 111-Jahrfeier unserer Schule 2005 erstellten Schüler*innen eine Ausstellung zur Schulgeschichte, derzeit entsteht ebenfalls eine zur 125-Jahrfeier der Schule. Zwischenzeitlich recherchierten Schüler*innen zu jüdischen Nachbarn und erarbeiteten eine Wanderausstellung, fanden zahlreiche Zeitzeugengespräche statt und es gab Rückblicke in Form verschiedener Projekte zur Luftbrücke 1948/49 und zur DDR.

Motivierend für den historischen Unterricht ist auch der besondere Charakter unserer Stadt: Berlin zunächst als preußische, dann deutsche Hauptstadt, im Anschluss an den 2. Weltkrieg dann als geteilte Stadt und seit 1990 eine Stadt, die versucht, wieder zusammenzuwachsen und seit 1999 wieder Sitz von Parlament und Regierung ist. Die mannigfaltige Museumslandschaft unserer Stadt vermittelt die Kulturgeschichte Europas und unseres ganzen Erdballs. Berlin ist darüber hinaus reich an geschichtlichen Stätten, die wir als außerschulische Unterrichtsorte nutzen.

Unsere Schüler*innen erarbeiten ihr Orientierungswissen über Geschichte mithilfe einer vielfältigen Methodik. Wir legen Wert auf Anschaulichkeit und Handlungsorientierung, indem wir etwa mit den Schüler*innen vielgestaltiges Quellen- und Medienmaterial reflektieren und die gewonnenen Einsichten zum Beispiel in Wandzeitungen, Postern und Plakaten dar- und ausstellen. Das Fach Geschichte ist an unserer Schule in der Oberstufe sowohl als Grund- als auch als Leistungskurs wählbar.