Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

Am 9. Dezember 2019 war es wieder soweit, die Beiträge für den Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2019 mussten bei der Bundeszentrale für politische Bildung postalisch oder online eingereicht werden. Die drei Lerngruppen aus dem Wahlpflichtunterricht Geografie, Geschichte, Politische Bildung aus den C-Klassen reichten jeweils einen eigenen Beitrag ein. 

Die Gruppe aus der 9c widmete sich in der Rubrik "Politik brandaktuell" der selbstgewählten Fragestellung, inwiefern es wahrscheinlich ist, dass Donald Trump im November 2020 wiedergewählt wird und was die möglichen Gründe dafür sein können. Einzureichen war ein Plakat im DIN A 1 Format. Ein Exemplar hängt jetzt zur Ansicht im Vorraum vor den beiden Geografieräumen. Außerdem kann man es sich hier ansehen.

Die Lerngruppe aus der 8. Klasse entschied sich für eine Nachstellung einer Logo- Kindernachrichtensendung zum Thema „Schutz der Weltmeere und Klimaschutz“. Nach mehreren Redaktionskonferenzen, der Suche nach außerschulischen Drehorten und dem Schreiben eines „Drehbuchs“ entstand eine ca. 6 minütige Nachrichtensendung, die einige Facetten des Klimaschutzes und den Schutz der Weltmeere beleuchtet.

Der Wahlpflichtkurs der Klasse 10 erstellte ein Prospekt zum Thema „Künstliche Intelligenz“. Unter mehreren Gesichtspunkten recherchierten die Schülerinnen und Schüler wie KI unseren Alltag, die Arbeitswelt, Wirtschaft und Militär in Zukunft beeinflusst.

Zurück