Exkursion: Berlin - Stadt der Revolte

In der zurückliegenden Woche führte der Politik-Leistungskurs von Herrn Kühler eine Fahrradexkursion durch Berlin zum Thema des gleichnamigen Buches: "Berlin - Stadt der Revolte" durch. Dabei ging es darum, verschiedene historische Orte aufzusuchen und sich der Ereginisse, die dort stattgefunden haben, zu erinnern. Jeder Schüler des Kurses übernahm dabei die Vorstellung eines Ortes. So erfuhren wir etwas über den Mord an Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 als Fanal für die Entstehung der Studentenbewegung der Achtundsechziger (siehe Foto). Dann ging es zum Springer-Verlag und der taz nach Kreuzberg sowie zum Mariannenplatz, wo wir etwas über das Georg-von-Rauch-Haus und die Band Ton Steine Scherben erfuhren. In der Mainzer Straße, der Silvio-Meier-Straße, der Rigaer und der Liebigstraße nahmen wir uns des Themas der Hausbesetzungen an. Weiter ging es zur Chausseestraße, wo Wolf Bierman vor seiner Ausbürgerung aus der DDR lebte. Die Fahrt endete schließlich in der Kastanienalle, wo es um verschiedene Oppositionelle in der Schlussphase der DDR ging. Jeder Beteiligte hat etwas mitgenommen und sportlich allerhand geleistet.

Zurück