Rückblick auf das Hoffest, Verabschiedungen und den Erste-Hilfe-Kurs

Am letzten Samstag vor den Sommerferien fand traditionell unser großes Hoffest mit dem Empfang der neuen Schülerinnen und Schüler statt. In diesem Jahr kamen besonders viele Gäste - auch viele Ehemalige -, da unsere langjährige Direktorin Frau Kirchberg auf der Bühne von der Schulgemeinschaft in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Zahlreiche weitere Fotos vom Hoffest finden Sie in der Bildergalerie.

Es war der ausdrückliche Wunsch Frau Kirchbergs zu ihrer Verabschiedung einen Teil der Hoffesteinnahmen der Suppenküche in Pankow zu spenden. Darüber hinaus wurden ca. 2.500 Euro eingenommen, die zunächst beim Förderverein verbleiben und angespart werden sollen, damit wir in naher Zukunft die Umgestaltung der Höfe 1 und 2 zusammen mit unserem Schulträger in Angriff nehmen können.

Am 2. Juli war es dann soweit: In einem feierlichen Gottesdienst mit Weihbischof Weider und anschließend mit zahlreichen geladenen Gästen in der Sporthalle und in den neuen Räumlichkeiten der Mensa verabschiedete sich das Kollegium von der Direktorin Frau Kirchberg, die 29 Jahre die Leitung der Theresienschule innehatte. Ausführlicher über dieses Großereignis berichten wir in unserem Jahrbuch 2018, was Anfang 2019 erscheinen wird.

Am letzten Schultag wurden außerdem noch Herr Gennrich - der eine neue Stelle in Hildesheim antritt - und Frau Netzel, Frau Steingräber und Herr Lauktien in den Ruhestand verabschiedet.

Dann waren erstmal Sommerferien, in denen die Fassade des Haupthauses noch einmal nachgebessert, in einem Unterrichtsraum eine Akustikdecke eingezogen und in allen Räumen eine Grundreinigung durchgeführt wurde.

In der letzten Ferienwoche absolvierte das ganze Kollegium der Theresienschule schließlich unter anderem einen Erste-Hilfe-Kurs, der alle zwei Jahre aufgefrischt werden muss. Nun starten wir erholt und gut gelaunt ins neue Schuljahr 2018/ 2019.

zurück