Exkursion Sachsenhausen

Mitte Oktober machten sich die 10. Klässler im Rahmen des Geschichtsunterrichtes gemeinsam auf nach Oranienburg, um die Gedenkstätte im ehemaligen Konzentrationslager in Sachsenhausen zu besuchen. In drei parallelen Führungen erfuhren die Schülerinnen und Schüler, was sich an diesem Ort während des zweiten Weltkriegs unter dem Naziregime abgespielt hat. Dabei wurden einige der Baracken auf dem riesigen Areal besichtigt. Bei sehr kaltem Herbstwetter gelang es leichter, sich die äußerst schwierigen und unmenschlichen Bedingungen vorzustellen, unter denen viele Menschen hier eingesperrt und zu Zwangsarbeit gezwungen wurden. Durch gezielte Tötungen und schwere Haftbedingungen kamen ebenfalls zehntausende Männer ums Leben. Die Schülerinnen und Schüler haben die Exkursion als eine wichtige Erfahrung wahrgenommen.

zurück