Fachbereich Geschichte/Politikwissenschaft

Gegenstandsbereich und Bedeutung unserer Fächer

Mit dem Menschen, seinem Leben und seiner Entwicklung in Raum und Zeit befasst sich die Geschichte (Kl. 5 - 12), mit der aktuellen politischen und rechtlichen Gestaltung seines Zusammenlebens beschäftigen sich die Fächer Sozialkunde (Kl. 5 - 10) undPolitikwissenschaft (Kl. 11 - 12). Unsere Fächer hängen dabei auf das Engste zusammen, denn politische und rechtliche Strukturen kann man ohne ihr geschichtliches Werden nicht verstehen und die Organisation menschlichen Zusammenlebens ist eines der zentralen Themen der Geschichte.

Für das Verständnis unserer Welt und damit für die Vorbereitung unserer Schülerinnen und Schüler auf ein selbstbestimmtes Leben in einer demokratischen Gesellschaft leisten diese Fächer einen grundlegenden Beitrag, den unsere Schule selbst veranschaulicht: Mit ihren mehr als 115 Jahren gehört die 1894 gegründete katholische Theresienschule zu den ältesten Lehranstalten Berlins und weist daher eine reiche Schulgeschichte auf, die auch durch die jeweiligen politischen Verhältnisse geprägt wurde.

Besondere Aktivitäten des Fachbereichs

Der geschichtliche Horizont unserer Schule und ihre besonderen Erfahrungen mit den politischen Gegebenheiten der jeweiligen Zeit motivieren die Kollegen unseres Fachbereichs, immer wieder mit unseren Schülern historisch-politische Projekte zu initiieren. Um nur zwei Beispiele zu nennen: Aus Anlass der Diskussion um das Holocaustdenkmal erarbeiteten Schüler in einer Kooperation der Fächer Politikwissenschaft und Kunst unter Anleitung der Kollegen Kühler und Zech-Bußkamp eigene Entwürfe für das Mahnmal, ein Projekt, das in den Medien vielfältige Beachtung fand. Für die 111-Jahrfeier unserer Bildungsstätte im Oktober 2005 erstellten Schüler unter Anleitung des Kollegen Dr. Kaup eine Ausstellung zur Schulgeschichte.

Motivierend für den historischen und politikwissenschaftlichen Unterricht ist auch der besondere Charakter unserer Stadt: Berlin als deutsche Hauptstadt wie als eigenes Bundesland ermöglicht durch Besuche von Bundestag, Bundesrat, Ministerien, Rathaus und Abgeordnetenhaus unseren Schülern besondere Einblicke in das politische Leben Deutschlands. In einer Kooperation mit dem Fachbereich Englisch können die Oberstufenschüler der Theresienschule auf der englischsprachigen Veranstaltung THEMUN, organisiert von den Kollegen Schulze (Englisch, Russisch) und Zgraja, seit 2003 im Planspiel die Diskussionskultur der Vereinten Nationen kennen lernen. Mit Politikern und Entscheidungsträgern zu diskutieren ermölicht den Schüern das halbjährlich veranstaltete Forum Theresienschule. Die mannigfaltige Museumslandschaft unserer Stadt vermittelt die Kulturgeschichte Europas und unseres ganzen Erdballs. Berlin ist darüber hinaus reich an geschichtlichen Stätten, die wir als weitere außerschulische Unterrichtsorte nutzen. Einblicke in die Berufswelt unserer Stadt erhalten unsere Schüler im Berufswahlunterricht der im Fach Sozialkunde in der 9. Klasse stattfindet.

Natürlich pflegen wir in angemessener Form den historisch-politischen Aspekt unserer Zweitfächer und achten auch darauf, dass auf Klassen- und Kursfahrten der Blick auf die historischen und politischen Bedingtheiten unserer Welt nicht zu kurz kommt. Zur historischen Tiefenschärfung werden dann etwa Stadtrallyes veranstaltet; auch werden oft Ziele ausgewählt, die eine große geschichtliche, politische und kulturelle Bedeutung haben.

Von den Aktivitäten unseres Fachbereichs berichten Schüler wie Kollegen regelmäßig in unserem Schuljahrbuch, der wichtigsten Informationsquelle für die Geschehnisse an der Theresienschule.

Unterricht: Methodik, Themen- und Stundentafel

Unsere Schüler erarbeiten ihr Orientierungswissen über Geschichte und Politik mithilfe einer vielfältigen Methodik. Dabei spielen nicht nur die bereits erwähnten außerschulischen Unterrichtsorte eine wichtige Rolle, auch innerhalb des Schulgebäudes legen wir Wert auf Anschaulichkeit und Handlungsorientierung, indem wir etwa den Schülern vielgestaltiges Quellenmaterial präsentieren und sie gewonnene Einsichten zum Beispiel in Wandzeitungen darstellen. Auch benutzen wir zur Erklärung Bilder, Graphiken und Statistiken, deren Interpretation wir mit unseren Schülern üben.

Im Rahmen des Unterrichts sollen unsere Schüler mannigfache Kompetenzen einüben: Von grundsätzlicher Bedeutung ist dabei das in Jahrgangsstufen gegliederte Kompetenztraining, das unser schulinternes Kompetenzteam fächerübergreifend organisiert. Zudem vermitteln wir natürlich auch spezifische Methoden unserer Fächer. Hier war schon immer die Arbeit mit schriftlichen Quellen wichtig, in jüngerer Zeit gewinnen die audiovisuellen Quellen zunehmend an Bedeutung. Eine besondere Rolle spielt für den Mittleren Schulabschluss am Ende des 10. Schuljahres wie für das Abitur die Präsentationskompetenz, die daher im Kompetenztraining am Anfang des 10. Schuljahres eigens behandelt und auch in den Fächern unseres Fachbereichs besonders eingeübt wird.

Grundprinzip bei der Anordnung der Themen in den Rahmenplänen der Fächer unseres Fachbereichs ist die thematische Wiederholung: In einem ersten Durchgang bis zum Ende der Mittelstufe werden ab der 5. Klasse die großen geschichtlichen Epochen in Geschichte und die gesellschaftspolitischen Hauptthemen in Sozialkunde behandelt, um dann in einem zweiten Durchgang ab Klasse 11 fokussiert in Geschichte und Politikwissenschaft wieder aufgenommen zu werden.

 

Ab dem Schuljahrgang 2004/2005 gilt dieser Rahmenplan, da seitdem alle das Gymnasium beginnenden Schüler in Berlin in zwölf Jahren zum Abitur geführt werden.

Themen- und Stundentafel

<colgroup style="margin: 0px; padding: 0px; font-size: 11px;"><col width="37" style="margin: 0px; padding: 0px;" /><col width="50" style="margin: 0px; padding: 0px;" /><col width="50" style="margin: 0px; padding: 0px;" /><col width="170" style="margin: 0px; padding: 0px;" /><col width="50" style="margin: 0px; padding: 0px;" /><col width="50" style="margin: 0px; padding: 0px;" /><col width="187" style="margin: 0px; padding: 0px;" /></colgroup>

Kl.

1. Fach

Stunden

Epochen

2. Fach

Stunden

Inhalte

5/6

Ge

5:2

6:1

Ur- und Frühgeschichte, Antike

SK

1/3

Demokratie,
Kinderrechte,
Friedenssicherung

7/8

Ge

2

Vom Mittelalter bis zur Industrialisierung

SK

1/3

Politik, Kommunikation, Menschenrechte, Recht

9/10

Ge

2

Kaiserreich bis Gegenwart

SK

1/3

Demokratie, Wirtschaft, EU, Internationale Politik

11

Ge

GK: 3
LK: 5

11.1 Altertum oder Mittelalter
11.2 Frühe Neuzeit bis 19. Jahrhundert.

PW

GK: 3
LK: 5

11.1 Demokratie in Theorie und Praxis und ihre Gegner
11.2 Bundesrepublik heute

12

Ge

GK: 3
LK: 5

12.1 Demokratie und Diktatur in der Moderne 
12.2 Die bipolare Welt nach 1945

PW

GK: 3
LK: 5

12.1 Europa
12.2 Internationale Entwicklungen im 21. Jahrhundert

Ge: Geschichte, GK: Grundkurs, LK: Leistungskurs, PW: Politikwissssenschaft, SK: Sozialkunde 
Geschichte und Sozialkunde werden in den Klassen 5 - 10 quantitativ im Verhältnis 2:1 aufgeteilt.