Darstellendes Spiel

"Und wissen Sie, was das Beste ist? ... Das haben wir ja alles selbst gemacht!"

Zitat einer Schülerin nach erfolgreicher Premiere

Das Zitat zeigt sehr schön die Arbeitsweise des DS-Unterrichts, da in der Oberstufe vorranging projektorientiert gearbeitet wird und die Schüler eigenständig in Gruppen Inszenierungsideen entwickeln, die sie dann zur Bühnenreife und zur Aufführung bringen.

Das Fach wird daher von vielen Schülern an unserer Schule gewählt.

Es trägt durch den selbständigen, langen und intensiven kreativen Arbeitsprozess im besonderen Maße zur Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen bei. Die Schüler lernen sich als Teil eines Ensembles wahrzunehmen, zu dessen erfolgreicher Produktion sie mit ihren eigenen Fähigkeiten und Ideen wesentlich beitragen.

Die Grundlagen für die Theaterarbeit legen wir im Einführungskurs der 10. Klassen, hier werden insbesondere Körper- und Raumwahrnehmung, Gestik, Mimik, Stimme und Rolle erprobt und in kleineren Inszenierungsübungen angewendet.

Für den Unterricht steht uns ein großer, eigener Theaterraum zur Verfügung.

Das Fach DS kann bei uns im Abitur als fünftes Prüfungsfach gewählt werden, was von Schülern auch kontinuierlich angenommen wird.

Höhepunkt ist immer die Aufführung am Ende eines Kurses. Zu den Highlights gehört auch die regelmäßige Teilnahme am Arbeitstreffen Schultheater Berlin.